Dialog am Gartenzaun - was da so alles geplaudert wird ...

Ein Haus, ein Garten, ein Gartenzaun und der - hoffentlich - nette Nachbar, mit dem man sich perfekt versteht. Ein Idyll, wie es zwar nicht überall vorkommt, aber doch die Regel sein sollte. Dabei ist so ein Gartenzaun nicht nur bestens dazu geeignet, um sich den neuesten Schwank zu erzählen, über Fußball zu plaudern oder darüber, wen die Herrin im Haus wieder mal zum Kaffeekränzchen eingeladen hat. Ein Dialog am Gartenzaun kann viel produktiver sein!

Wenn der Hobbygärtner mal wieder eine Frage zum Rasen hat, nicht weiß, wie er die Rhododendren am besten pflegen soll oder Hilfe beim Bau eines Teiches braucht, dann kann ein Gartenzaun der ideale Anlaufpunkt sein. Natürlich nur dann, wenn dort hin und wieder ein Nachbar steht, der zu dem ein oder anderen Thema etwas Produktives beizutragen hat. Und sollten beide wissen, wovon sie reden, dann kann jeder vom anderen profitieren.

Gestatten: Lennard und Yannick

Unsere beiden Gartenzaunprotagonisten Lennard auf der einen Seite und Yannick auf der anderen, kennen sich bereits seit Mitte der 1980er Jahre. Damals haben beide Zaun an Zaun ihr Häuschen gebaut und ihren Garten angelegt. Mittlerweile wurden die Gärten unzählige Male wieder verändert, verbessert und umgegraben. Es wurde gepflanzt, geschaufelt, geackert, gebaut, dass es eine wahre Freude ist. Und: Lennard und Yannick geben sich bis heute, also auch rund 30 Jahre nach ihrem Kennenlernen, noch immer Tipps, wie man etwas besser machen kann. Denn worin der eine nicht Bescheid weiß, darin kennt sich der andere aus.

Natürlich trifft man sich auch mal gemeinsam auf der heimischen Terrasse oder im Winter vor dem Kamin im Wohnzimmer. Der liebste Treffpunkt der beiden aber ist der Gartenzaun. Und zwar eine ganz bestimmte Stelle. Etwas versteckt im rückwärtigen Teil des Gartens, dort, wo die Göttergattinnen die beiden Mitte 60-jährigen Herren nicht so schnell entdecken können. Dort ist der Zaun bewusst ein wenig niedriger gehalten, sodass sie sich beim Plauschen und Fachsimpeln auch mal auf dem Gartenstuhl niederlassen können. Immer mit dabei ist ein Fläschchen Bier, denn darauf möchte keiner von beiden verzichten. Genauso wenig, wie auf den Dialog am Gartenzaun, der zur schönen Regelmäßigkeit geworden ist. Hören wir doch einfach mal zu!

Saugende Bestien: Blattläuse bekämpfen

Als Lennard eines schönen Tages an den Gartenzaun trat, um zu sehen, was sein Nachbar und Freund Yannick denn gerade so treibt, begann er lauthals zu lachen. Yannick kniete doch tatsächlich in seinem Blumenbeet, hatte eine Lupe in der Hand und untersuchte seine Pflanzen. Vom Gelächter abgelenkt, kam Yannick schließlich an den Zaun und erkundigte sich bei Lennard, was ihn denn so amüsiere. „Hast Du denn etwas verloren, weil Du mit der Lupe durch Dein Beet kriechst“, wollte Lennard wissen. „Ich untersuche meine Pflanzen weiterlesen

Einjährige Pflanzen für schnelle Blütenpracht

Eines Tages, es war ein milder Tag im April, sah man Yannick und Silke im Garten werkeln. Sie hatten mehrere Kisten mit Pflanzen im Gartencenter erstanden und waren nun dabei, diese in die Beete zu verteilen. Lennard, der zu diesem Zeitpunkt in den Garten kam, beobachtete die Szene von seinem angestammten Platz am Gartenzaun aus, ehe ihn Yannick erspähte. „Ach, der Herr mit der Bierflasche könnte auch gerne zu uns in den Garten kommen und ein wenig helfen.“ Darauf hatte Lennard allerdings wenig Lust. „Wieso denn, du hast weiterlesen

Bodendecker: kostenlose Beetpflege

Als Lennard seinen Garten betrat, traute er seinen Augen nicht. Beim Blick hinüber zu seinem Freund Yannick kauerte doch tatsächlich Silke im Blumenbeet und rupfte Unkraut. „Na Frau Nachbarin“, rief er ihr freundlich zu, „habt ihr heute mal die Rollen getauscht? Kocht Yannick gerade das Abendessen?“ Silke schaute auf, begrüßte Lennard, legte die Unkrautharke beiseite und kam an den Gartenzaun. „Ne Lennard, soweit sind wir noch nicht. Ich will ja nicht, dass der Abend im Krankenhaus endet.“ Beide lachten, während weiterlesen

Kletterpflanzen – wenn man den Nachbarn nicht mehr sehen will

An einem kühlen Septembertag war Yannick damit beschäftigt, laut schimpfend den Efeu, der seit vielen Jahren vor sich hin wucherte, aus dem Zaun zu entfernen, der direkt an das Grundstück seines Freundes Lennard angrenzte. Durch die Schimpferei aufmerksam geworden, kam Lennard in den Garten, vorsorglich zwei Flaschen Bier in der Hand, und erkundigte sich nach dem Wohlbefinden seines Freundes. Der haderte derweil mit der Kletterpflanze und wurschtelte so vor sich hin. Kletterpflanzen im Zaum halten „Was treibst Du denn weiterlesen

Schneckenschutz: Den kleinen Biestern Herr werden

„Ich bring sie alle um!“ Immer wieder rief Yannick diese Worte, während er wie ein Rumpelstilzchen durch seinen Garten hüpfte. Lennard bekam Yannicks Geschrei sogar im Haus mit, kam nach draußen und beobachtete seinen Freund amüsiert. Nach einer Weile unterbrach Lennard Yannicks Wutgebaren: „Sag mal Yannick, was treibst du denn da? Und warum schreist du so rum? Wen willst du denn umbringen?“ Eigentlich wusste Lennard die Antwort bereits, doch er amüsierte sich köstlich, denn so ähnlich war es ihm auch schon mal weiterlesen